Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Einstimmung auf Weihnachten im SSH Neusorg

Am Freitagabend öffnete das erste Weihnachtsdorf im Senioren-Servicehaus Neusorg seine Pforten. Pünktlich dazu setzte der Schneefall ein und sorgte für winterliches Ambiente. Tina Ahrendt von der Heimleitung hieß zu der Veranstaltung Bürgermeister Peter König, Fachbereichsleiter Andreas Neugirg mit Familie und die zahlreichen Gäste willkommen.
Viele Bewohnerinnen und Bewohner können altersbedingt keinen Weihnachtsmarkt mehr besuchen. Tina Ahrendt betonte, deshalb werde mit dem Weihnachtsdorf versucht, diesen zu ihnen zu bringen. Ein Weihnachtsdorf gehöre zur Adventszeit. Es schaffe Gemütlichkeit und fördere die Gemeinschaft. Sie dankte allen, die beim Aufbau der Buden, der Vorbereitung und der Ausführung des Weihnachtsdorfes halfen.
Auf dem Vorplatz der Einrichtung stimmten die Fichtenhornbläser aus Speichersdorf mit ihren riesigen Instrumenten auf die Adventszeit ein. Breitgefächert war das Angebot an den Buden. Mit Glühwein und Punsch sowie Grillspeisen und Waffeln war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Daneben hielten die Anbieter Dekorationsartikel, Edelrostfiguren und Filzwaren bereit. Die Betreuung hatte eine eigene Bude, die mit Artikeln gefüllt war, die die Senioren das ganze Jahr über bastelten.
Für Bewohner des SSH und Besucher, die lieber bei angenehmeren Temperaturen nach Weihnachtsgeschenken suchten, waren Stände im Innenbereich aufgebaut. Hier gab es Holzschnitzereien, Fell- und Wollprodukte sowie Strickmoden und Gießkeramik. Warme Hausschuhe und Rosenkränze fehlten ebenfalls nicht. Strohsterne, Engelsfiguren und kleine Schneemänner wiesen auf Weihnachten hin.
Während des Abends konnten sich alle im Außenbereich an den Flammen der in den Feuerkörben entzündeten Holzscheite aufwärmen oder gemütliche Stunden in der wohl temperierten Cafeteria im Plausch mit anderen verbringen. Fast andächtig still war es dort, als Katja Hehn mit ihrer klaren Stimme das „Ave Maria“ sang. Armin Pörner begleitete sie dazu am Keyboard. Die Sängerin begeisterte das Publikum auch mit weiteren Liedern. Am Abend bereicherte der evangelische Posaunenchor Neusorg / Waldershof mit seinen Musikstücken die Veranstaltung im Weihnachtsdorf.2017 12 Weihnachtsdorf Neus 1

Gospelchor im SSH Neusorg

Gestern Abend, pünktlich zur Adventszeit fand erstmalig ein Konzert des Gospelchors Good News in der hauseigenen Cafeteria statt. Die Senioren erwarteten bereits gespannt den Besuch des Chors.
Hausleitung Tina Ahrendt hieß die rund 20 Sängerinnen und Sänger willkommen und überreichte dem Chorleiter eine Geldspende im Namen der Einrichtung. Unter Leitung von Herrn Michael Grünwald gaben die Sänger mit Begleitung eines E- Pianos ihr Bestes. Neben den Bewohnerinnen und Bewohnern fanden auch zahlreiche Angehörige und Besucher ihren Platz in der Einrichtung.
Kantor Michael Grünwald bedankte sich beim Pianisten Herrn Dieter Adam für die Treue der letzten 6 Jahre.
Von schwungvollen Liedern bei denen unsere Bewohner klatschten und mitschunkelten bis hin zu Adventsliedern war alles dabei. Auch der Klassiker „Oh Happy Day“ durfte selbstverständlich nicht fehlen.
Alle waren sich am Ende einig, dass es ein besonderer und gelungener Auftritt war.2017 12 Gospel Neus

Ausbuttern im SSH Neusorg

Viel Freude hatten die Bewohnerinnen und Bewohner des SSH Neusorg beim traditionellen Ausbuttern der ASF Frauen in der Cafeteria. Butter machen wie früher zu Oma´s Zeiten wurde den Bewohnern wieder in Erinnerung gebracht. In althergebrachter Weise wurde zünftig „ausgebuttert“. Mittlerweile zum zweiten Mal fand diese Nachmittagsveranstaltung statt. Die notwendigen Utensilien für die manchmal schweißtreibende Arbeit haben die ASF Frauen zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe von zwei Butterfässern wurde kräftig gestampft, bist die Butter fertig war. Einige Bewohner beteiligten sich aktiv bei der Zubereitung und hatten dabei viel Freude und Spaß.2017 12 Neus Bu 1

Die in Handarbeit selbst hergestellte Butter und Buttermilch wurde nach der Zubereitung mit Käse und gekochten Kartoffeln den Senioren gereicht. Aber nicht nur den Bewohnern, auch den Mitgliedern des SPD Ortsvereins Neusorg schmeckte diese Brotzeit vorzüglich. Zur weiteren Unterhaltung trug Waltraud König Geschichten des Heimatdichters Wolfgang Kraus aus dem wahren Leben in Gedicht und Reimform vor. Es war eine schöne Veranstaltung, war man sich am Ende einig. Zum Schluss bedankten sich Tina Ahrendt, Hausleitung und Stefanie Bodenschatz Leitung der Alltagsbegleitung bei den ASF Damen für den unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittag mit einem Präsent. Der Wunsch der beiden Damen zielte daraufhin, dieses traditionelle Ausbuttern auch im kommenden Jahr wieder zu organisieren. Diesen Wunsch haben sich die ASF Frauen zu Herzen genommen und bereits ihre Zusage gegeben.2017 12 Neus Bu 2

St. Martin im SSH Neusorg

Am 14.11.17 war es wieder soweit: der Sankt Josef Kindergarten aus Neusorg war im Senioren-Servicehaus Neusorg zu Besuch. Fast 40 Kinder fanden ihren Weg zu den Bewohnerinnen und Bewohnern, die sie mit Vorfreude in der vollbesetzten Cafeteria empfingen. Dort angekommen zeigten die Kinder ihr musikalisches Talent und sangen gemeinsam das traditionelle Lied „Ich gehe mit meiner Laterne“, welches auch von vielen Bewohnern mitgesungen wurde. Im Anschluss daran bewiesen die Kleinen ihr schauspielerisches Talent, bei der Erzählung der St. Martinsgeschichte.
Zum Abschluss überreichte Hausleiterin Tina Ahrendt die von den Bewohnern selbst gebackenen Martinsmänner. Vielen Dank für die tolle Martinsfeier, sagen unsere Senioren sowie das Personal des SSH Neusorg.

Rollentausch mit Herrn Klaus Gredinger

Gestern fand im SSH Neusorg bereits zum zweiten Mal die Aktion Rollentausch statt, zu der wir Herrn Klaus Gredinger herzlich willkommen hießen. Herr Gredinger ist Leiter des Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Weiden und langjähriger Stadtrat in Erbendorf. Er begleitete uns am Vormittag in der Alltagsbegleitung und bekam einen Einblick in die morgendliche Zeitungsrunde und anschließenden Bewegungsübungen. Er war sehr erstaunt darüber, über die geistigen Fähigkeiten einer über 90 Jährigen Bewohnerin beim Kreuzworträtsel.

Beim Verteilen des Mittagessens half er tatkräftig mit und am Nachmittag besuchte er die Fortbildung zum Thema Mangelernährung. Beim „Mensch ärger dich nicht“ musste er sich jedoch unserem Azubi Pascal geschlagen geben.

Oktoberfest im SSH Neusorg

„O´zapft is“ hieß es im SSH Neusorg! Nicht nur in München findet derzeit das Oktoberfest statt, sondern bereits auch zum 2. Mal im Senioren Servicehaus in Neusorg. Einrichtungsleiterin Tina Ahrendt hieß den beliebten Alleinunterhalter Klaus Putzer mit seinem Akkordeon herzlich willkommen. Die Cafeteria war bis auf den letzten Platz gut gefüllt. Bürgermeister Peter König, Herr Pfarrer Hans Riedl sowie Fachbereichsleiter Andreas Neugirg ließen es sich nicht nehmen gemeinsam mit unseren Seniorinnen und Senioren zu feiern. Wie es sich zu einem bayrischen Fest gehört, durfte selbstverständlich das Bier nicht fehlen. Herr Putzer sorgte für ausgelassene Stimmung und viele Bewohnerinnen und Bewohnern sangen und klatschten bei den altbekannten Liedern mit. Die Mitarbeiterinnen servierten im Dirndl zünftige Brotzeit.
Es war ein rundum gelungenes Oktoberfest und alle waren sich einig: „Diese Tradition behalten wird bei.“

SSH Neusorg besucht Stiftsbasilika

In der vergangenen Woche unternahmen wir mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Senioren-Servicehauses Neusorgs einen Ausflug in die Stiftbasilika nach Waldsassen. Trotz des windigen, aber trockenen Wetters, war der Bus bis auf den letzten Platz besetzt. Am Ziel angelangt, bestaunten viele die prächtige Barockkirche. Einige Reiselustige waren zum ersten Mal zu Besuch in Waldsassen. Für die Bewohner des Senioren-Servicehauses finden in regelmäßigen Abständen Ausflüge statt. Es ist für viele eine gelungene Abwechslung zum Alltag. Nachdem der Rundgang durch die Basilika beendet war, kehrten wir gemeinsam in das modern gestaltete Gästehaus St. Joseph ein. Dort ließen wir uns Kaffeespezialitäten und Kuchen schmecken. Noch Tage danach erzählten alle von dem herrlichen Ausflug.

95. Geburtstag im SSH Neusorg

Bei bester Laune und guter Gesundheit feierte am Montag Herr Wilhelm Biewald gemeinsam mit seinen drei Söhnen und Schwiegertöchtern und einigen Bekannten seinen 95. Geburtstag in der Cafeteria des Senioren-Servicehauses in Neusorg. Bürgermeister Peter König lies es sich nicht nehmen, ihm neben seinen Glückwünschen einen „Gesundheitskorb“ zu überreichen. Herr Biewald ist in der Einrichtung der Zweitälteste. Er ist sehr froh darüber, geistig und auch körperlich noch so fit zu sein. Er wohnt bereits seit Juli letzten Jahres in der Einrichtung im SSH Neusorg und hat sich gut eingelebt. Seine Leidenschaft gilt der Natur. Er ist für sein Leben gerne draußen an der frischen Luft und beobachtet gerne das Geschehen im Ort. Herr Biewald war von 1945-1948 in Südfrankreich in Gefangenschaft. Diese Zeit prägte ihn ganz besonders. Nach dem Krieg lernte er seine Ehefrau Babette kennen. Sie führten eine sehr harmonische und glückliche Ehe. Nachdem seine Ehefrau erkrankt war, pflegte er sie liebevoll über mehrere Jahre zu Hause. Trotz schwerer Ereignisse in seinem Leben, hat er niemals seinen Humor und seine Lebensfreude verloren. So feierte er im Kreise seiner Familie seinen Ehrentag bis in den Abend hinein.

Flötenkonzert im SSH Neusorg

Am Mittwochnachmittag war es wieder soweit. Das Senioren-Servicehaus Neusorg konnte die Instrumentalschüler aus Pullenreuth und den Ortsteilen zusammen mit ihrer Leiterin, Frau Sue Clark-Schmidt, willkommen heißen.
Die hauseigene Cafeteria war gut gefüllt und die Bewohnerinnen und Bewohner warteten bereits voller Vorfreude auf die Darbietungen der Kinder. Ebenso gespannt verfolgten den Auftritt voller Stolz Geschwister, Eltern und Großeltern der Instrumentalschüler.
Das besondere an diesem Nachmittag war, dass ein Filmteam von OTV angereist war, um die Veranstaltung für einen Imagefilm über Sozialteam, aufzunehmen.
Frau Tina Ahrendt von der Hausleitung begrüßte die Schüler mit ihrer Leiterin, Frau Clark-Schmidt, und bedankte sich für deren Besuch, der nunmehr bereits zum dritten Mal im SSH Neusorg, stattfand. Sie überreichte für die Kinder einen „Naschkorb“ und für Frau Clark-Schmidt ebenfalls ein Präsent und hieß die Gäste „Herzlich Willkommen“.
Los ging es mit einem Flötenvorspiel der beiden ältesten Darbietenden, im Alter von 12 Jahren. Begleitet wurden sie hier von ihrer musikalischen Leiterin mit dem Keyboard. Es wurden Wanderlieder genauso wie altbekannte Kinderlieder dargeboten.
Die jüngsten Flötenspieler, im Altern von 6 Jahren, waren als nächstes an der Reihe. Unterstützt wurden sie bei ihrem Auftritt von ihren eigens mitgebrachten Maskottchen und dem Applaus der Konzertbesucher.
Als gelungenen Abschluss gab es in der Cafeteria Getränke sowie Häppchen sowohl für die Nachwuchskünstler als auch für die Besucher. In lockerer Atmosphäre endete die Veranstaltung und alle waren sich einig, dass es auch in Zukunft weitere Konzerte im SSH Neusorg geben wird.